Sri Lanka Blog # 206
Guave

Essen Sie Guaven in Europa?
Ja – nein – kenn ich nicht …

Die Guave ist ein Myrthengewächs, das u. a. auch auf Sri Lanka heimisch ist. Ceylonesen essen die ca. 5 cm große Beerenfrucht gerne mit Chili und Salz – selbstverständlich aus einem Plastiksackerl, in das der Straßenverkäufer die Frucht packt.

Für den europäischen Gaumen ist die rohe Frucht eher ungenießbar – geschmackslos, geruchslos, pelzig. Einfach nur zum Kosten, weil es ev. mit dem Frühstücks-Obstteller mitserviert wird.

Ayurveda verwendet die adstringierenden Eigenschaften der Pflanzenteile u. a. gegen Magen-Darmkrankheiten.

Ich kann mich noch genau an einen Ausflug im Herbst 2009 erinnern: Wir waren unterwegs in der Nähe von Rathnapura und die Frau meines Fahrer war ganz hin und weg, weil es am Wegesrand Guaven gab. Sie kaufte gleich drei Sackerl, für jeden eines – aber: nur sie knabberte diese saure, trockene und - durch die Beigaben - salzige und scharfe Frucht.

 

Sri Lanka | Guava

Das könnte Sie auch interessieren:
* Landwirtschaft
* Ausflüge
* Blog 205 (Essen)

 


Über Ihren Kommentar freue ich mich:

Name:

Email:

Kommentar:

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

<<<zurück<<<