Mobil Menu

Sri Lanka Blog #21
Mitbringsel - Gastgeschenke für Ceylonesen

Da ich immer öfters gefragt werde, was man nach Sri Lanka mitbringen soll, schreibe ich nun ein paar Zeilen darüber.

Zuerst müssen wir mal unterscheiden, wem wir beschenken wollen: Einen Freund, einen Reiseführer, einen Menschen, den man unterwegs trifft und der einem einen guten Ratschlag gegeben hat, …

Bei Freunden ist es doch so wie hier in Europa. Ein bisschen nachdenken, was die betreffende Person gerne hat und was ihm eine Freude bereiten würde. Einfach ist es nicht mit den Ceylonesen, da sie Geschenke gerne versilbern. Also sollte es schon wirklich etwas ganz persönliches sein, was ein Anderer nicht wirklich brauchen kann. Eventuell ist Ihr Bekannter ein kleiner Handwerker, dann wird er sich bestimmt über Werkzeug „made in Europe“ freuen, denn das Werkzeug, das man auf Sri Lanka bekommt, hat seinen Namen nicht wirklich verdient. Oder für die Frau des Hauses einen wirklich guten Regenschirm. Besitzer von Gästehäusern freuen sich sicher über hochwertige Küchenutensilien oder ordentliches Besteck.

Gebrauchte Handys werden in der Regel sofort weiterverkauft. Demnach hat der Beschenkte über Umwegen ein Geldgeschenk erhalten.

Ihr Reiseleiter freut sich über ein großzügiges Trinkgeld. Meist haben Leute aus diesem Personenkreis alles was sie brauchen und decken sich bei ihrem Europa-Urlaub mit hiesigen Produkten ein.

Für unterwegs packe ich immer Kugelschreiber (ev. die Gratisvariante der örtlichen Bank) und Süßigkeiten in Minipaketen ein. Diese gibt es beim Diskonter im großen Sackerl, das man dann aufteilen kann. Auf Sri Lanka kann man aber auch vor Ort gute Zuckerl (Bonbons) für die Kids kaufen. Ich finde es ganz witzig, dass es auf der Insel „Alpenliebe“ gibt – Karamellbonbons mit deutschem Namen und unter europäischer Lizenz auf Sri Lanka hergestellt. Was bei den Kids auf Sri Lanka sehr gut ankommt, sind Gelschreiber, diese gibt es auf der Insel (noch) nicht.

Europäische Schokolade ist auch immer ein gern gesehenes Mitbringsel. Sie müssen sich halt die Lagerung überlegen. Wenn Sie ein Hotel mit Minibar gebucht haben, ist es kein Problem, ansonsten zergeht diese Köstlichkeit binnen kurzer Zeit und wird grau.

Da ich für einen Lebkuchenerzeuger arbeite, bringe ich auch gerne Lebkuchen mit. Dieser wird zwar misstrauisch beäugt, da man so etwas auf Sri Lanka nicht kennt, aber man liebt diese Süßigkeit auf Honigbasis.

Das könnte Sie auch interessieren:
* Reisevorbereitungen
* Tipps und Tricks
* Buchshop


Über Ihren Kommentar freue ich mich:

Name:

Email:

Kommentar:

 

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

<<<zurück<<<