Sri Lanka Blog # 218
Naturkatastrophen 2016

In einem Hindutempel an der Ostküste zwischen Trincomalee und Nilaveli fand ich eine Tafel mit dieser Aufschrift:

Sri Lanka | Naturkatastrophen2016

 

Es bleibt nur zu hoffen, dass es im Jahr 2016 auf der Insel nicht wieder zu einer Naturkatastrophe kommt und dass das gespendete Öl für die Öllampen ausreicht, diese zu verhindern.

Noch immer ist in den Köpfen der Sri Lanker die Tsunami-Katastrophe aus dem Jahr 2004. Ich denke mal, dass die Leute aber nun genau wissen, was zu tun ist, sollte sich das Meer wieder zurückziehen.

Vor allem hinkt die Ostküste Sri Lankas noch immer den Standard der Westküste hinterher. Egal, wieviel Tophotels hier entstanden sind oder entstehen werden; es gibt sehr viele Tamilen, die sich nach wie vor scheuen, die gesamte Insel zu bereisen (wie ich im Urlaub im Jänner 2016 gehört habe).


Rosita am 15.2.2016

Die Leute dort wissen schon was sie tun sollen aber die profitgierigen Unternehmen nicht. Es werden riesige Hotels den Stränden entlang gebaut, obwohl man nach dem Tsunami den Fischern verboten hat dort ihre Häuser wieder dort aufzubauen und sie weit weg ins Hinterland gebracht hat. Wir waren jetzt im Januar wie jedes Jahr wieder dort. Die Ostküste und der Norden brauchen sicherlich noch einige Jahre. Aber trotz allem es tut sich was.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:
* Trincomalee
* Heiligenbilder
* Nilavelli


Über Ihren Kommentar freue ich mich:

Name:

Email:

Kommentar:

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

<<<zurück<<<