Mobil Menu

 

Sri Lanka Blog # 252
Floating Market, Colombo

Es hätte so schön werden können: Als der Markt im Jahr 2014 nach thailändischem Vorbild eröffnet worden ist, dachte man, hier einen Anziehungspunkt für Touristen geschaffen zu haben – ein Kleinod inmitten der geschäftigen und lauten Großstadt Colombo. Kleine Geschäfte mit günstigen Waren und Restaurants mit einheimischem, preiswertem Essen sollten aber auch die Einheimischen dazu verleiten, die Mittagspause hier zu verbringen.

Leider sieht nun die Realität ganz anders aus. Der Kanal verströmt bei niedrigem Wasserstand einen üblen Geruch, da es angeblich viele illegale Abwasser-Einleitungen gibt. Die Besucher bleiben aus – niemand setzt sich an ein stinkendes Gewässer und nimmt sein Mittagessen zu sich.

Die Tretboote in Schwanenform ankern einsam am Ufer und verschmutzen zusehends.

Nun ist der Markt in der Nähe der Bahnhöfe nachtaktiv geworden – aufgrund der Dunkelheit ein idealer Platz für Drogendealer und Prostituierte.

Die Daily News hat hierzu im April 2016 einen guten Artikel veröffentlicht: http://dailynews.lk/2016/04/27/features/79918

 

Das könnte Sie auch interessieren:
* Kritik
* Blog # 104 (Vergleich Sri Lanka - Thailand)
* Ausflugsziele

 


Über Ihren Kommentar freue ich mich:

Name:

Email:

Kommentar:

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

<<<zurück<<<