Mobil Menu

 

Sri Lanka Blog #41
Eisenbahnfahrt von Aluthgama (Bentota) nach Galle

Am 16. März 2012 wurde die Bahnstrecke zwischen Aluthgama und Galle nach den Instandsetzungsarbeiten wieder freigegeben. Sollten Sie an der Südwestküste Urlaub machen, dürfen Sie sich eine Bahnfahrt keinesfalls entgehen lassen. Auf Sri Lanka hat man noch das rucklige Bahnfahrtsgefühl, auf das wir in Europa verzichten müssen / dürfen.

Die Bahnstrecke führt parallel zur Küstenstraße und man hat wunderbare Ausblicke auf dem Indischen Ozean und auf die kleinen Städtchen und Dörfer entlang der Bahnlinie. Schauen Sie, dass Sie einen Sitzplatz an der Meerseite bekommen können. Ansonsten bietet noch ein Stehplatz an der Tür einen wunderbaren Aussichtsplatz.

Eventuell möchten Sie ja auch Zwischenstopps einlegen:
Balabitiya: Von hier aus können Sie eine Bootstour auf dem Madhuganga machen.
Ambalangoda: Viele kleine Geschäfte bieten Einkaufsmöglichkeiten und der neue Fischereihafen gibt gute Fotomotive her.
Hikkaduwa, das Hippie-Städtchen: Touristisch sehr erschlossen und Möglichkeit zu Ausflügen im Glasbodenboot.

Nach gut einer Stunde Fahrt ist man auch schon in Galle angelangt. Das alte Fortviertel wurde nach dem Tsunami liebevoll restauriert und lockt mit netten, aber auch überteuerten, Geschäften. Ein Spaziergang am Holländischen Fort bietet ebenfalls tolle Fotomotive. Und in der Neustadt kann man gut einkaufen, besonders das "Hemara Rich Look" ist für Kleidereinkauf empfehlenswert.

Noch ein Wort zu Schleppern und Neppern:  Bereits im Zug werden Sie wahrscheinlich angesprochen – man stellt sich als Koch Ihres Hotels vor und versucht, Sie zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten zu schleppen. Bootstour, Batikfabrik, Maskenshop – überall gibt es Provision für den Schlepper.

Es gibt genügend Reiseführer in Buchform, hier können Sie sich raussuchen, was Sie sehen wollen und dann dieses auch durchziehen. Die Küstenstädtchen sind auch ohne Reiseführer in Menschenform erwanderbar (und günstiger).

 

Sri Lanka | Bahnfahrt | Zug bei der Einfahrt zum Bahnhof Bentota

Ute Helmke / 22.1.2013
Eine Bahnfahrt nach Galle von Bentota war für uns immer ein "muß". Entspannung, freundliche Mitreisende und einfach eine ehrliche, landestypische Atmosphäre im Zug. Die "Schlepper" erkennt man recht schnell im Zug. Man sollte kategorisch zeigen, daß man in Ruhe gelassen werden möchte, nicht beleidigend werden aber direkt. Von Galle aus abenteuerlich mit dem Tuck-Tuck z.B. nach Merissa, einfach schön. Für mich wird Sri Lanka immer meine Trauminsel bleiben. Man darf nur nicht vergessen, daß man in der 3.Welt ist, es kann nicht alles so sein, wie wir es gewohnt sind.


Das könnte Sie auch interessieren:
* Bahnfahrt im Hochland
* Regionen
* Unawatuna

 


Über Ihren Kommentar freue ich mich:

Name:

Email:

Kommentar:

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

<<<zurück<<<