Mobil Menu

 

Sri Lanka Blog # 46
Sorgen der Einheimischen

Nun bin ich seit zwei Wochen auf Sri Lanka und höre nur Sorgen. Spritpreis-Erhöhung, Strompreis-Erhöhung, etc.

Ab 16. Mai 2012 werden die Preise für Neuwagen (und somit auch die Preise für Gebrauchtwagen) aufgrund Steuererhöhungen erheblich ansteigen. Neuwagen kosten hier auf der Insel ca. das 1½-  bis 2-fache als bei uns in Europa. Wie soll das weitergehen? Selbst für uns als Touristen werden sich die steigenden Preise auf das Urlaubsbudget auswirken. Dann gibt es keine Rundreise mehr für 40 Euro am Tag (Fahrer und Auto).

Letztes Jahr im Herbst (November 2011) waren wir mit unserem Tuck Tuck-Fahrer tanken. Ein voller Tank kostete damals ca. 500 Rupien, jetzt (April 2012) 850 Rupien.

Und die Betrügereien nehmen zu. Nicht nur wir Weißen sind davon betroffen. Nein, auch untereinander betrügt man sich, was das Zeug hält.

Ein Beispiel: Viele Sri Lanker möchten im Ausland arbeiten. Immer wieder sehen sie die prunkvollen Häuser der Landsleute, die in Italien oder Middle East arbeiten. Wer möchte da nicht auch sein Glück versuchen und einen Job im Ausland annehmen. Für einen Vermittler zahlt man schon mal gerne gutes Geld, um an ein Visum und an eine Arbeitsgenehmigung zu kommen. So auch hier im Hotel. Das Zimmermädchen und sechs weitere Personen zahlten an den ehemaligen FOM je 1000 US-Dollar, damit er die Unterlagen besorgt. Dann ist er abgehauen. Die Polizei machte im ausfindig und es gab eine Gegenüberstellung. Der FOM bestritt, je Geld erhalten zu haben – Pech für die Leute, die ihm Geld gegeben haben -  sie haben keine Bestätigung.

Wie wird dieser Prozess weitergehen? Die Zukunft wird es weisen …


Das könnte Sie auch interessieren:
* Bücher
* Geschichte
* Kalvarienberg

 

 


Über Ihren Kommentar freue ich mich:

Name:

Email:

Kommentar:

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

<<<zurück<<<