Sri Lanka Blog # 48
Ausflug nach Passekudah

Der Strand von Passekudah wird vom Ceylonesischen Fremdenverkehrsamt als „Kronjuwelen Sri Lankas“ bezeichnet.

Wir waren im April 2012 dort und ich muss schon sagen: Der Strand hat was. Zwar gibt es zurzeit Baustelle neben Baustelle, aber aufgrund der Mindestabstandregelung zum Meer fällt das nicht weiter auf. Die nördliche Buchtseite ist den Fischern vorbehalten, hier reiht sich Fischerboot an Fischerboot.

Da meine Begleiterin an diesem Tag Geburtstag hatte, gönnten wir uns eine Flasche „Henkel trocken“ im Maalu Maalu Resort, einem 5*****Hotel. Sehr moderate Preise, das Fläschchen kostete ca. 25 Euro. Das Mittagessen hat an Geschmack leider etwas zu wünschen übrig lassen, dafür hat uns das Ambiente mehr als entschädigt. Aufgrund unserer Konsumation erhielten wir ein Poolticket und wir durften den Garten, Pool und Liegen nutzen.

Das Hotel ist wundervolle Anlage, der Baustil ist einem ceylonesischen Fischerdorf nachempfunden. Malu ist ja auch das singhalesische Wort für Fisch. Das Hinterland ist jedoch touristisch noch überhaupt nicht erschlossen, es gibt keine Restaurants oder Supermärkte.

Bei meinem Strandspaziergang am Nachmittag wurde ich immer wieder angesprochen – neugierig und mit sehr geringen Englischkenntnissen. Mit meinen paar Wörtern in Sinhala kamen witzige Unterhaltungen zustande. Ganz anders als an der Südwestküste, wo es immer nur um Geld und … geht.

Mein Fazit: Das Maalu Maalu Resort ist eine wundervolle Anlage um ein paar Tage – ev. nach einer anstrengenden Rundreise – auszuspannen. Ein längerer Aufenthalt ist wahrscheinlich nur etwas für reine Sonnenanbeter.

Website: www.maalumaalu.com

 

Das könnte Sie auch interessieren:
* Hotelbewertungen
* Ostküste
* Arugam Bay

 


Über Ihren Kommentar freue ich mich:

Name:

Email:

Kommentar:

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

<<<zurück<<<