Mobil Menu

 

Sri Lanka Blog # 287
Limette, eine heilige Frucht


Sri Lanker sind von Haus aus abergläubisch. Man benutzt viele Rituale, um das Böse abzuhalten und das Gute für sich zu gewinnen.

Sehr oft wird für solche Rituale mit Limetten durchgeführt. Wenn man sich zB ein neues Auto kauft, werden vier Limetten im Tempel gesegnet und dann vor jeweils einen Reifen platziert. Dann fährt man mit dem Auto darüber, damit die Limetten platzen. Ein solches Ritual muss auch nach einem Autounfall sofort wiederholt werden.

Durga ist eine hinduistische Gottheit und wird meist von Frauen verehrt. Diese bringen Kränze aus Limetten und behängen damit die Statue und zünden Limetten-Lichterl an (eine halbierte, umgedrehte Limette wird mit Öl befüllt und ein eingetauchter Docht angezündet).

Limetten haben auf Sri Lanka auch eine Schutzfunktion für das Haus. Oft sieht man vor dem Eingang einen Limettenkranz hängen, um den bösen Blick abzuhalten.

Wenn Sie während Ihrer Rundreise ein solches Ritual sehen, seien Sie ruhig neugierig und fragen die Beteiligten. Im Normalfall wird man Sie gerne informieren.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:
* Kirchen und Tempel
* Chilaw
* Rundreisen


Über Ihren Kommentar freue ich mich:

Name:

Email:

Kommentar:

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

Sri Lanka | ITS

<<<zurück<<<