Mobil Menu

 

Sri Lanka Blog # 291
K.O.-Tropfen

Im Februar 2018 gab es wieder einmal vermehrt Zugriffe auf diese Website aus Sri Lanka zum Thema „K.O.-Tropfen“. Ich gehe mal davon aus, dass demnach wieder einmal Urlauber der Insel negative Erfahrungen gemacht haben.

Daher nochmals meine Warnung: Lassen Sie nie Ihre Getränke bei einer Party unbeobachtet und bleiben Sie – vor allem wenn Sie alleine reisen – nüchtern. Alkohol, Tropennächte, Trommelklänge, Drogen – das kann eine fatale Mischung sein.

Der „Indische Stechapfel“ wird in der ayurvedischen Medizin gerne verwendet. Seine Alkaloide haben aber auch eine narkotisierende Wirkung, also gibt es auf Sri Lanka eine Art „Naturmedizin“, die betäubt und wehrlos macht.

Noch ein kurzer Satz zu Drogen: Jeglicher Besitz und Konsum ist auf Sri Lanka – bei Todesstrafe – verboten. Man kann sich auch als Tourist ordentliche Probleme einhandeln.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:
* Kritik
* Mirissa
* Allgemeine Informationen


Über Ihren Kommentar freue ich mich:

Name:

Email:

Kommentar:

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

Sri Lanka | ITS

<<<zurück<<<