Mobil Menu

 

Sri Lanka - Hotelbewertung Club Palm Bay, Marawila

 

 

Club Palm Bay, Marawila
September 2018

Gleich vorweg, es war eins der schlechtesten Hotels, in den ich in den letzten Jahren abgestiegen bin. Am meisten irritiert hat mich, dass im Hotel nicht gegrüßt wird. Das Personal schaut einem direkt ins Gesicht, bringt aber den Mund nicht auf.

Die Zimmer sind groß, dunkel, zweckmäßig – eher spartanisch – eingerichtet. Man hat genug Stauraum und das Bad ist relativ neu renoviert. Die Matratzen sind von guter Qualität, die Zimmerreinigung sehr flott, aber doch effektiv. Bei meinem Zimmer fehlten die Möbel auf der Terrasse, eine Reklamation brachte weder eine Stellungnahme noch Möbel.

Der Pool ist riesig und in der Nebensaison am Wochenende von einheimischen Gruppen bevölkert. Liegen waren zum Zeitpunkt meines Aufenthaltes genügend vorhanden. Ich hatte mir eine Liege an die Lagune vor meinem Zimmer aufbauen lassen und hatte somit während meines Urlaubes ein einsames, ruhiges Plätzchen.

Die Liegen, die es vor einiger Zeit am Strand gab sind nicht mehr vorhanden, wahrscheinlich hat sie das Hochwasser im Mai 2018 weggewaschen. Somit bleibt nur ein kleiner Strandabschnitt, der aber nicht mehr zum Hotel gehören scheint.

Vor dem Hotel warten Beachbürschchen und Tuck-Tuckfahrer auf Geschäfte. Ich wollte eine Bekannte aus dem Hotel zu einem Tagesausflug einladen; mein Fahrer hat sich jedoch geweigert, denn sonst würde er – und auch ich – Probleme mit den Jungs bekommen. Die Tuck-Tuckfahrer machen sich einen Spaß daraus, den vereinbarten Preis während der Fahrt zu erhöhen, sodass man am Ende das Doppelte zahlt.

Trinkwasser erhält man nur in Zimmer in kleinen Flaschen, ansonsten sind Wasserflaschen auch bei AI kostenpflichtig. Man kann aber die Flaschen überall auffüllen.

Das Essen ist vielfältig, für jeden Geschmack etwas dabei. Ich sah hier zum ersten Mal auf Sri Lanka Schweinebraten und Sauerkraut. Der Speisesaal erinnert eher an ein Bahnhofsrestaurant und ist sehr laut. Da beim Buffet Tischdecken fehlen, wirkt es wenig einladend; die Tellerwärmer sind aus einem anderen Jahrhundert, schmutzig und verrostet.

Ich wollte einen Hotelwechsel. Die Agentur in Deutschland verwies mich an den Veranstalter vor Ort. Mein E-Mail wurde jedoch unbeantwortet gelassen.

W-Lan gibt es nur in den öffentlichen Bereichen, was dazu führt, dass die Gäste im Barbereich nur auf ihr Smartphone starren.

Während meines Aufenthalts gab es Hochwasser ohne zu regnen, das Meer war einfach sehr hoch. Dies hat dazu geführt, dass sich das Wasser der Lagune mit dem Meerwasser vermischte und unansehnliche Schaumkronen waren das Resultat. Auch die Straße war überschwemmt und somit das Hotel von der Marawila-Seite nicht mehr erreichbar.

Im Netz gibt es sehr viele gute Bewertungen zu diesem Hotel, diesen kann ich mich jedoch nicht anschließen. Es scheint, dass die Mitarbeiter an der Rezeption Gäste zu guten Bewertungen überreden, um ein spätes Check-out zu erzielen.

Buchungsmöglichkeit ->hier

Das könnte sie auch interessieren:
* Wilpattu
* Madampe
* Westküste

 

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

Sri Lanka | ITS

>>>weiter>>>