Mobil Menu

 

Sri Lanka Blog # 129
Essen in Jaffna

In den ersten Tagen auf der Jaffna-Halbinsel kamen wir uns beim Essengehen so richtig abgezockt vor.

Für das erste Abendessen – 2 Eggrotties, 2 vegetarische Kottu und ein Cola - bezahlten wir über 800 Rupies. Am nächsten Tag zu Mittag, ganz im Norden, bezahlten wir für zwei fast ungenießbare Rice & Currys mit Cola 550 Rupies. Der Dialog-Vertreter, der neben uns aß und vor uns bezahlte, brauchte nur etwa die Hälfte bezahlen. Auf der Jaffna-Halbinsel gibt es demnach nicht nur Skin-Taxe, sondern auch Language-Taxe. Wer kein Tamil spricht, zahlt mehr.

Auf einen Rundgang durch den Jaffna-Bazar fanden wir das Malayan Cafe. Die Tafel über den Eingang warb mit „A First Class“ und mein Begleiter wollte es unbedingt testen. Wir wurden nicht enttäuscht. Aufgrund meiner Hautfarbe durften wir im Ladies Room Platz nehmen und wurden äußerst freundlich bedient. Das indisch angehauchte Essen, das auf Bananenblättern serviert wurde, schmeckte ausgezeichnet.

Nachdem es so gut schmeckte, kamen wir am Abend wieder. Dann durften wir sogar dem Eigentümer Peter kennenlernen, der das Restaurant seit 2011 führt.

Ein echter Restauranttipp für Jaffna:
Malayan Cafe
Grand Bazaar Nr. 36 38
Jaffna
Tel. 021 2222373

 

Das könnte Sie auch interessieren:
* Norden (Jaffna)
* Mannar
* Kayts

 


Über Ihren Kommentar freue ich mich:

Name:

Email:

Kommentar:

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

<<<zurück<<<