Sri Lanka Blog # 278
Lebensgefährliches Bentota

Wie alle Jahre im Mai nimmt die Strömung den Strand vor dem Hotel „The Surf“ in Bentota weg. Anstatt des breiten Sandstrandes prallt die Gischt direkt gegen die Gartenmauern des Hotels.

Ich war viele Jahre lang Stammgast im „Lihiniya Surf Hotel“, wie das Hotel vor Jahren hieß. Als die alten, schattenspendenden Bäume und Palmen im Garten gerodet und die Strandbar abgerissen wurde, entschied ich für mich, nicht mehr in diesem Hotel meine Urlaube zu verbringen.

Zu dieser Zeit war es ganz normal, dass Strandläufer im Mai die gefährliche Stelle am Strand im Garten des Hotels zurücklegen. So wollte ich das auch im Mai 2017 machen. Das Wachpersonal hielt mich auf – ich durfte nicht den Garten des Hotels betreten, das Management hatte es verboten. Ich fragte um den Namen des Hotelmanagers, der Mitarbeiter kannte diesen jedoch nicht. Daraufhin schrieb ich auf die Facebook-Seite des Hotels einen kleinen Bericht, selbstverständlich meldete sich niemand darauf.

Für mich grenzt es an Wahnsinn, dass man Touristen durch die Gischt „treibt“; durch die Strömungen ist dies wirklich lebensgefährlich!

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:
* Reisewetter
* Strände
* Hotelbewertungen


Über Ihren Kommentar freue ich mich:

Name:

Email:

Kommentar:

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

<<<zurück<<<